2018

Die Überbauung ist ein erwünschter Beitrag zur inneren Verdichtung des Ortes und wird mit einem Gebäudekomplex umgesetzt, der sich in zwei Gebäudevolumen aufteilt mit je 4 Geschossen und sich an die Hanglage anpasst.

Kategorien:
  • Wohnen
  • Quartierentwicklung

Wohnüberbauung am Weierweg in Gränichen

In den beiden Baukörpern sind insgesamt 26 Wohnungen mit 2.5 bis 4.5 Zimmern untergebracht. Aufgrund der Hanglage wird der Höhenunterschied durch einen Sockelbereich an der unteren Hangseite ersichtlich. Dieser Sockel integriert sich als ein Teil der Umgebung und gestaltet die grossräumige Aussenanlage mit. Die Anlage bettet sich ins Quartier ein und wird durch Aufenthaltsflächen, Spielgeräte und dem freigelegten Bach belebt. Die Erschliessung ist sowohl für Fahr- wie auch Fussverkehr gelöst: alle Autoabstellplätze sind in der unterirdischen Sammelgarage zusammengefasst, die Veloabstellplätze liegen nebenan und alle Hauseingänge sind trotz Hanglage stufenlos erreichbar.

Ort Weierweg 21-23, 5722 Gränichen
Bauzeit April 2017 - September 2018
Bauherrschaft Pensionskasse der Technischen Verbände (PTV)

Situation

Erdgeschoss

1. Obergeschoss

Attikageschoss

Situation

Erdgeschoss

1. Obergeschoss

Attikageschoss

Ähnliche Projekte