2018

Das Kirchengebäude gliedert sich in zwei Hauptbaukörper, welche einen eingeschossigen Zwischenraum ausformulieren in dem sich der einladende Eingang und das zentrale Foyer befinden.

Kategorien:
  • Öffentliche Bauten

Studienauftrag Neuapostolische Kirche in Langenthal

Symbolisch stehen die zwei Hauptvolumen für den profanen und den geistlichen Teil des Kirchengebäudes. Selbstbewusst steht der Saalbau, als höchstes Volumen, an der Kreuzung und definiert hierdurch die städtebauliche Ecksituation. Das Foyer bildet aus Sicht der Erschliessung das Kernstück des Gebäudes. Grosse runde Oberlichter durchfluten den Eingangsbereich mit natürlichem Licht. Der geometrisch neutral gehaltene Kirchensaal ist Ausdruck eines gemeinschaftlichen Glaubens. Bewusst wird ein vertikal, in die Höhe strebendes Raumgefühl erzeugt. Der Wärme und Geborgenheit ausstrahlende helle Kalksteinbeton, der edle, beige Terrazzoboden sowie die goldgelbe, transluzente Innenverglasung verleihen dem Kirchenraum eine goldene Aura. Im Aussenbereich ermöglicht ein geschwungener Pfad das Umrunden des gesamten Kirchenbaus.

Ort Schulhausstrasse / Talstrasse, 4900 Langenthal
Bauzeit Mai 2018 - Juli 2018
Bauherrschaft NAK Neuapostolische Kirche Schweiz, Zürich

Situation

Erdgeschoss

1. Obergeschoss

Schnitt

Fassade

Situation

Erdgeschoss

1. Obergeschoss

Schnitt

Fassade

Ähnliche Projekte